table-1

DIY: Nachttisch aus Beton und Kupferrohren

In Design, DIY by Timon Beutel

Nachdem die Suche nach einem schönen Nachttisch erfolglos war, wurde halt etwas aus Beton und Kupferrohr selbst gebaut. 

Die Platte aus Beton

Die Platte habe ich mit Dyckerhoff Weißzement und Quarzsand gegossen. Finger weg vom Fertigbeton im Baumarkt, das gibt nur Frust. Zement und Sand einfach im Verhältnis 1:2 anrühren und soviel Wasser zugeben, bis man eine schöne Masse bekommt, am besten hat es bei mir geklappt, wenn es deutlich flüssiger als erdfeucht ist. In das Wasser ein paar Milliliter Fliessmittel zugeben, dass verringert die Oberflächenspannung des Wasser und verringert die Bläschenbildung.

Für die Verschalung ist es wichtig, dass man diese einfach wieder entfernen kann. Für eine Tischplatte ist das einfach, als Grundplatte im Idealfall eine Plexiglasplatte aus dem Baumarkt nehmen, das gibt eine schön glatte Oberfläche. Als Randbegrenzung habe ich normale Kanthölzer genommen. Das Ganze dann mit Schrauben und Muttern fixieren, falls man nicht sauber gesägt hat die Ecken mit Silikon abdichten und dann die Betonmasse einfüllen.

Damit man nachher nicht zu viele Luftblasen im Beton hat, immer mal wieder mit einem Hammer an die Verschalung klopfen, damit die Luft nach oben entweicht. Wenn man genug Beton für die gewünschte Dicke der Platte eingefüllt hat, mindestens 24h ebenerdig und trocken stehen lassen. Danach kann man vorsichtig die Verschalung entfernen.
Meine Platte ist 30x40cm groß, für diese Maße braucht man noch keine Bewehrung. Für größere Flächen sollte man Matte einlegen, die gibt es aber auch im Baumarkt in allen Größen zu kaufen.

Das Gestell aus Kupferrohr

Das Gestell besteht aus 12mm Kupferrohren mit den passenden Verbindern aus dem Baumarkt. Einfach auf die gewünschten Maße zusägen, Verbinder aufstecken und mit der Rohrzange etwas anpressen. Ihr benötigt für den gezeigten Tisch 8 Eckstücke und 8 T-Stücke.

Wenn der Tisch fertig ist, solltet ihr die Platte noch mit etwas Öl einölen, damit sich keine Wasserringe etc. bilden. Hier kann man einfach das Olivenöl aus der Küche benutzen.

 

Das Bett da rechts ist übrigens der Siebenschläfer von Moormann. Tolle Sache, aufgebaut in 5 Minuten ohne eine einzige Schraube.

table-1-2